Zirkus macht Schule

In Deutschland gehört Zirkus-Unterricht schon längst zum Normal-Betrieb an fast allen Schulen und auch in Österreich erfreuen sich professionelle Zirkus-Workshops an Schulen seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn Zirkus-Unterricht ist ein freudvolles ganzheitliches Bewegungs-Angebot auf mehreren Ebenen. Im Vordergrund unserer Zirkuspädagogik steht immer der Spaß an der Freude. Es werden Grundlagen in Zirkus-Disziplinen wie Artistik, Luft-Akrobatik, Equilibristik (Kunst des Gleichgewichtshaltens), Kugellaufen, Jonglage (Tücher, Teller, Bälle, Diabolos, Pois, Ringe), Hula Hoop und vieles mehr erlernt. Dabei werden Motorik, Geschicklichkeit und das Gehirn herausgefordert und trainiert.

Scheinbar nebenher werden außerdem wichtige "soft skills" wie Teamfähigkeit, Kommunikation, Umgang mit Fehlern, Scheitern und Erfolg, Bühnenpräsenz, Lampenfieber und teamorientiertes Projektarbeiten geschult. Im Unterschied zu wettkampf-orientierten Sportarten herrscht im Zirkus-Unterricht ein weitgehend konkurenz-befreiter Umgang miteinander. Schlussendlich zählt die gemeinsam erbrachte Leistung und man merkt schnell: die Summe ist mehr als ihre einzelnen Teile.

 

Zack&Poing! bietet seit dem Jahr 2012 professionell geleiteten Zirkus-Unterricht mit zertifizierten ZirkuspädagogInnen und gut ausgebildeten TrainerInnen an Schulen und Kindergärten an. Der Projekt-Umfang reicht von einzelnen Workshopstunden über fortlaufenden Unterricht bis hin zu ganzen Schulprojekt-Wochen. Unsere Zirkus-Projekte wurden in der Vergangenheit meist von verschiedenen öffentlichen Stellen (Land, Bund, Stiftungen), sowie von Elternvereinen und Sportverbänden gefördert. Gerne unterstützen wir Schulen bei Förderansuchen mit unserem Know-How.

 

Unser Zirkus-Unterricht kann entweder in unserer Zirkushalle in Dornbirn stattfinden oder wir können gerne auch an Ihre Schule kommen.

Fortlaufende Kurse

Fortlaufende Kurse sind Zirkus-Workshops in verschiedenen Längen - ob einzelne Stunden oder Tage bis hin zu wöchentlichem Unterricht während des ganzen Schuljahres ist alles möglich. Dabei werden die Grundlagen von verschiedenen Zirkus-Disziplinen erlernt: Artistik, Luft-Akrobatik, Equilibristik, Kugellaufen, Jonglage (Tücher, Teller, Bälle, Diabolos, Pois, Ringe), Hula Hoop und vieles mehr stehen hier auf dem Programm.

 

Nachmittagsbetreuung

Zirkusunterricht als kreative Nachmittagsbetreuung bringt Abwechslung ins Schulprogramm. An einem oder zwei Nachmittagen pro Woche haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit an der Zirkus-Werkstatt teilzunehmen. Dabei tauchen die jungen Nachwuchs-ArtistInnen in die Welt des Zirkus ein. Dabei stehen Spiel, Spaß und freie Kreativität absolut im Vordergrund. Gegen Semster-Ende wird an einzelnen theatralen Zirkus-Nummern für die Abschlussshow gearbeitet.

Schulprojekt-Wochen

Besonders spannend sind Projektwochen zu Beginn oder am Ende des Schuljahres: Eine ganze Woche lang üben sich die SchülerInnen in verschiedenen Zirkusdisziplinen und treten am letzten Workshoptag gemeinsam vor ihrer Klasse, ihrer Schule und/oder ihren Eltern auf.

Die Intensiv-Woche ermöglicht das tiefere Eintauchen in verschiedene Zirkus-Disziplinen und lässt eine Klasse zur Zirkustruppe zusammenwachsen.

Zoom-In-Workshops

Artistik, Jonglage, Kugellaufen, Luft-Artistik, Akrobatik und vieles mehr können auch als einzelne Disziplinen in zeitlich unterschiedlichen Formaten gebucht werden. Diese Workshops ermöglichen die volle Konzentration auf eine Disziplin und ermöglichen den Kindern und Jugendlichen das genauere Erlernen der ausgewählten Requisiten.