Clownerie Schnuppertag

Mit Lorenz Wenda (Rote Nasen / Ibk).

 

Ich lade ein zu einem Treffen jenseits von Richtig und Falsch, zu einem Rendezvous mit der kleinsten Maske der Welt – der roten Nase.

Lass dich von ihr in ein Universum voller Gefühl verführen. Lache, auch über ich selbst. Lerne die Sprache des Clowns zu verstehen. Sie ist eine Sprache des Herzens. Komme der Weisheit des Stolperns auf die Spur.

 

Quelle des Spiels dieser tragikomischen Figur mit all ihrer offen gelebten menschlichen Verletzlichkeit und Schönheit ist ein naives Staunen, die Neugier auf das Leben und die Fähigkeit sowohl zur Freude als auch zum Scheitern an Situationen, Dingen, Menschen und nicht zuletzt an sich selbst.

 

In unvoreingenommener Offenheit geht der Clown mit all den Fragen des Lebens und den dabei ausgelösten Gefühlen um.  Wobei seine Schwäche zur Stärke wird, sein Scheitern zu einem Neubeginn. Er klärt auf, wenn er in seiner „Verrücktheit” auf innere, unbewusste Wahrheiten hinweist und äußere Normen in Frage stellt.

 

Die Figur des Clowns, des Narrens, ist so alt wie das Lächeln. Der Clown ist ein Archetyp. Seine Offenbarungen und Erscheinungsformen haben sich stetig gewandelt, doch sind sie dabei immer vom selben Geheimnis genährt worden: vom Humor, diesem urmenschlichen Gefühl. Der Clown „verkörpert“ den Humor, diese Art Lebensbewegung zwischen den Gegensätzen, zwischen denen der Mensch eingespannt ist.

 

Auf dem Weg zum Clown gilt es, sich neugierig auf die Suche nach den persönlichen Wirkungsräumen für den Humor zu machen, da echte Sympathie nur Humor auslösen kann, der tief wurzelt, tief in den Wahrheiten des Menschen, der die Clownfigur spielt. Seine Lebendigkeit, seine Schwächen und Stärken, sein Scheitern und Gelingen durchtönen die Maske, sind als „persönlicher Humor“ Nährboden.

 

Der Clown ist keine „Rolle“, er entwächst dem Innen und gewährt in und mit seinem Spiel Einblicke dorthin. Der Weg mit dem Clown ist ein Abenteuer hinaus zum Horizont, vielleicht darüber hinaus: Verrückte Grenzen!

 

„Der Clown lebt in uns allen, im weiten Rund der Manege deckt er alle Facetten desMenschenlebens auf. Das bist du – das bin ich. Das hier ist das Abenteuer unseres Lebens, unsererverborgensten Gefühle.” (Charlie Rivel)

 


Internationale Clownausbildung, Rote Nasen Clowndoctors Österreich, Regionale Künstlerische Leitung Rote Nasen Tirol, Mitwirkung bei diversen Clown-, Theater- und Bühnenprojekten, Lehrer für Clownerie (Clownkurse und -Lehrgänge, Unterrichtstätigkeit für Krankenhausclown Organisationen in Österreich, Italien, Deutschland, Schweden, Litauen, Portugalund Dänemark)

Sa, 23.11.2019

9:30 - 12:30 / 14:00 - 17:00 Uhr

Zirkushalle Dornbirn

Dr.Anton-Schneider-Str. 28b / Eingang F

 

Kosten: 80.- Euro (Z&P-Mitglieder) / 90.- Euro

 

Unbedingt mitbringen:

Rote Nase (so vorhanden)

Trainingskleidung (einfärbiges Baumwollshirt, bequeme Jogginghose)

Trainingsschuhe (geschlossene Sportschuhe mit rutschfester Sohle)